03.02.13

Kreuzberg

Mann nach Raubüberfall schwer verletzt

Mit Verdacht auf einen Kieferbruch kam ein Mann gestern Abend zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Kurz vor 22 Uhr sprachen drei Unbekannte den 23-jährigen Studenten an am Görlitzer Park und versuchten ihm unmittelbar danach, die Kopfhörer zu entreißen. Als den Männern dies misslang, schlugen sie auf den jungen Mann ein, sodass er zu Boden stürzte.

Dort traten die Räuber den 23-Jährigen und flüchteten ohne Beute. Ein Raubkommissariat der Polizeidirektion 5 führt die Ermittlungen.

© Berliner Morgenpost 2015 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Pressekonferenz Charité "Vierlinge sind zerbrechlich, aber sehr süß&#…
Wie die Monroe Platinblonde Kim Kardashian posiert oben ohne
Argentinien Dieser Orang-Utan ist mehr Mensch als Sache
Brisbane Riesenkänguru beeindruckt mit seinen Muckis
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Halle brennt

Großeinsatz für Berliner Feuerwehr in Neukölln

Kreuzberg 2015

So tanzt Berlin beim Karneval der Kulturen

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote