03.02.13

Kreuzberg

Mann nach Raubüberfall schwer verletzt

Mit Verdacht auf einen Kieferbruch kam ein Mann gestern Abend zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Kurz vor 22 Uhr sprachen drei Unbekannte den 23-jährigen Studenten an am Görlitzer Park und versuchten ihm unmittelbar danach, die Kopfhörer zu entreißen. Als den Männern dies misslang, schlugen sie auf den jungen Mann ein, sodass er zu Boden stürzte.

Dort traten die Räuber den 23-Jährigen und flüchteten ohne Beute. Ein Raubkommissariat der Polizeidirektion 5 führt die Ermittlungen.

© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Belästigungsvideo "Ich betreibe Kampfsport und habe trotzdem…
Vorsicht Kamera! Hochzeit aus der Sicht einer Whiskey-Flasche
Nach Pokalsieg Pep Guardiola denkt nur noch an Borussia Dortmund
Israel Radikaler Rabbiner überlebt Attentat
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Kleine Horror-Show

Halloween, das Fest des Gruselns

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote