02.02.2013, 17:38

Friedrichshain Demonstration an der Liebigstraße 14 verläuft friedlich

Zwei Jahre nach der Räumung eines besetzten Hauses an der Liebigstraße in Berlin-Friedrichshain haben dort etwa hundert Menschen gegen Gentrifizierung demonstriert.

Nach Angaben eines Polizeisprechers blieb der Protest am Sonnabendnachmittag "absolut friedlich". Da eine Kundgebung direkt vor dem Gebäude "Liebig 14" verboten worden war, versammelten sich die Demonstranten wenige Meter von dem ehemaligen Hausprojekt entfernt. Zuvor waren Krawalle befürchtet worden.

(dpa/mim)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter