02.02.2013, 16:20

Spandau Tankstellenmitarbeiter bei Raubüberfall verletzt

Bei einem Raubüberfall auf eine Tankstelle in Berlin-Spandau ist ein Mitarbeiter verletzt worden. Die drei unbekannten Täter sprühten dem 20-Jährigen in der Nacht zu Sonnabend zunächst Reizgas ins Gesicht. Dann schlug ihm einer der Täter mit der Faust ins Gesicht und drückte ihn zu Boden.

Der Versuch der Männer, die Kasse zu öffnen, misslang jedoch. Sie flüchteten schließlich mit Zigarettenpackungen als Beute.

Der Mitarbeiter wurde ambulant in einem Krankenhaus behandelt.

(dpa/mim)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter