02.02.2013, 15:53

Cottbus Mann bei Messerstecherei lebensgefährlich verletzt

Bei einer Messerstecherei ist ein 41-Jähriger am Freitag in Cottbus lebensgefährlich verletzt worden. Durch mehrere Messerstiche in die Beine hatte der Mann viel Blut verloren.

Das Opfer musste notoperiert werden. Der Zustand des Verletzten sei inzwischen stabil. Nach ersten Ermittlungen waren an der Auseinandersetzung mehrere Männer beteiligt.

Zum Motiv und den Hintergründen der Tat konnten die Beamten noch keine Angaben machen. Es werde in alle Richtungen ermittelt, hieß es.

(dpa/mim)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter