02.02.13

Neukölln

Friseur-Räuber in Kneipe nahe dem Tatort verhaftet

Zu kurz war die Entfernung, die ein Räuber gestern nach der Tat zurückgelegt hatte, um sich zu verstecken. Zunächst hatte er gegen 17 Uhr 50 einen Friseursalon in der Herrfurthstraße betreten und unter Drohung mit einem Messer und mit Pfefferspray Geld gefordert.

Dann besprühte er die 39-jährige Inhaberin, weil diese zunächst zögerte. Schließlich gab sie ihm Geld aus der Kasse, womit er flüchtete. Als die Polizei bereits am Tatort war, um den Sachverhalt zu protokollieren, kam einer der Kunden, der die Tat miterlebt hatte, zurück und teilte mit, dass er den Täter an der nächsten Ecke in einer Kneipe gesehen habe.

Alarmierte Polizisten eilten hin und nahmen einen 21-Jährigen, der von allen Zeugen wiedererkannt wurde, fest.

Quelle: BM
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Er werde Licht Australier sind die besten Festbeleuchter
Tarifstreit GDL-Chef Weselsky macht Druck
Vor Kreta Griechen retten 700 Flüchtlinge
Nordkorea Kim Jong-un fliegt auf Pilotinnen
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Offenbach

Ein Meer von Kerzen – Mahnwache für Tugçe A.

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote