01.02.2013, 16:28

Treptow Mann will Streit schlichten und wird zusammengeschlagen

Ein 24-Jähriger hat in der Berliner S-Bahn einen Streit schlichten wollen – und ist selbst angegriffen und verletzt worden. Die Schläger attackierten auch die alarmierten Polizisten und konnten erst nach dem Einsatz von Pfefferspray festgenommen werden.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte der 24-Jährige am Donnerstagabend in der Auseinandersetzung zwischen den drei 19, 22 und 23 Jahre alten Männern und einem weiteren Fahrgast vermitteln wollen. Am S-Bahnhof Köllnische Heide schlug das Trio dann auf den jungen Mann ein. Der 24-Jährige wurde mit Prellungen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Bundespolizei ermittelt nun wegen Beleidigung, gefährlicher Körperverletzung und Widerstands gegen Polizeibeamte. Außerdem wurde ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet. Die betrunkenen Männer hatten eine Reisetasche mit fünf Hundewelpen dabei.

(dpa/mim)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter