30.01.2013, 12:32

Charlottenburg Feuer an Kabelschacht einer S-Bahn gelegt

Unbekannte Täter haben an einem Kabelschacht einer S-Bahn in Berlin in der Nacht zum Mittwoch Feuer gelegt. Es wurde niemand verletzt. Der 52 Jahre alte Zugführer sah zwischen den Bahnhöfen Halensee und Charlottenburg lodernde Flammen an einer Tunnelwand der Unterführung und eine weglaufende Person, wie die Polizei am Mittwoch berichtete. Er stoppte den Zug und löschte den Brand mit einem Feuerlöscher.

Der Bahnbetrieb wurde der Polizei zufolge nicht beeinträchtigt. Der Zugführer sei wenige Minuten später weitergefahren. Das Brandkommissariat soll nun prüfen, welche Materialien zum Feuerlegen benutzt wurden.

(dpa/ap)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter