29.01.13

Schöneweide

Signalstörung lähmt gleich sieben S-Bahnlinien

Eine Signalstörung zwischen den Bahnhöfen Schöneweide und Treptower Park hat am Dienstagmorgen auf gleich sieben S-Bahnlinien in Berlin zu Verspätungen geführt.

Der Zugverkehr war nach Angaben der S-Bahn Berlin GmbH etwa zwei Stunden lang unregelmäßig. Betroffen waren die beiden Ringbahnlinien S41 und S42 sowie die S45, S46, S47, S8 und S9.

Zudem sorgte ein Notarzteinsatz in einem Zug an der Bornholmer Straße für Zugausfälle auf den Nord-Südstrecken S1 und S25. Dort musste ein zusammengebrochener Mann wiederbelebt werden. Dies brachte den Takt der Zugfahrten durcheinander.

Bei der U-Bahn fiel ein Zug der Linie U2 in Richtung Pankow aus. Er war im Bahnhof Bismarckstraße in Charlottenburg mit Türstörungen liegen geblieben. Der Berufsverkehr lief aber danach reibungslos.

Der Berliner Straßenverkehr verlief nach Angaben der Feuerwehr in den Morgenstunden weitgehend normal. Allerdings war der Flughafentunnel Tegel auf der A111 zeitweise gesperrt. Nach ersten Informationen soll eingedrungenes Wasser zu Glättebildung geführt haben.

Quelle: dpa/anni
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Starke Unwetter Erneut Überschwemmungen im Westen
Geplatze Wasserleitung Neun Meter hohe Fontäne überschwemmt Teile von…
Paris Die Luxus-Ratten vom Louvre
Hollywood-Stars So wild feiern Lopez und Bullock Geburtstag
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Solinger Uhrenmodel

Ben Dahlhaus, der Hype um das neue Sex-Symbol

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote