28.01.2013, 18:52

Brandenburg Von Bus erfasst - Siebenjähriger erleidet Kopfverletzungen

Noch einmal glimpflich ist ein siebenjähriger Junge in Werder/Havel (Potsdam-Mittelmark) davongekommen, als er am Montagmorgen auf dem Schulweg ausrutschte und von einem vorbeifahrenden Linienbus erfasst wurde.

Das Kind trug laut Polizei eine leichte Kopfverletzung davon, kam aber vorsorglich in ein Krankenhaus. Weniger Glück hatte ein 55 Jahre alter Fußgänger in Köpernitz (Potsdam-Mittelmark), der ebenfalls am Montagmorgen von einem Lkw-Anhänger in den Straßengraben geschleudert wurde.

Ein Rettungshubschrauber brachte den Schwerverletzten in eine Klinik. Der Lastwagenfahrer war in einer Kurve zu weit nach rechts abgekommen.

(dpa/mim)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter