28.01.13

Brandenburg

Von Bus erfasst - Siebenjähriger erleidet Kopfverletzungen

Noch einmal glimpflich ist ein siebenjähriger Junge in Werder/Havel (Potsdam-Mittelmark) davongekommen, als er am Montagmorgen auf dem Schulweg ausrutschte und von einem vorbeifahrenden Linienbus erfasst wurde.

Das Kind trug laut Polizei eine leichte Kopfverletzung davon, kam aber vorsorglich in ein Krankenhaus. Weniger Glück hatte ein 55 Jahre alter Fußgänger in Köpernitz (Potsdam-Mittelmark), der ebenfalls am Montagmorgen von einem Lkw-Anhänger in den Straßengraben geschleudert wurde.

Ein Rettungshubschrauber brachte den Schwerverletzten in eine Klinik. Der Lastwagenfahrer war in einer Kurve zu weit nach rechts abgekommen.

Quelle: dpa/mim
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Gaza-Konflikt Vermittlungen zwischen Hamas und Israel erfolglos
James Rodriguez Das ist der neue 80-Millionen-Mann von Real Madrid
Tschechien Starke Regenfälle überschwemmen Straßen in Prag
Unfallserie Bahnunglück mit Todesfolge in Südkorea
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

"Tatort"-Krise

Furtwängler & Co. – "Tatort"-Kommissare zum Weinen

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote