27.01.13

Potsdam

Frau bricht mit Hund im Eis ein

Feuerwehrleute haben eine Frau und ihren Hund am Samstag bei Potsdam aus dem Großen Zernsee gerettet. Die 61-Jährige war auf dem zugefrorenen See in das Eis eingebrochen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Nur wenige Stunden später meldeten sich besorgte Spaziergänger bei der Polizei und berichteten, dass Kinder auf dem Eis in der Neustädter Havelbucht spielten. Als Beamte eintrafen, um sie zu warnen, waren die Kinder aber schon wieder Weg. Die Behörden warnten erneut davor, Eisflächen zu betreten. Auch angesichts des einsetzenden Tauwetters seien diese nicht tragfähig.

Quelle: dpa/ap
© Berliner Morgenpost 2015 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
James-Corden-Show Beckhams großartige Unterwäsche-Parodie mit Bauch
Andreas L. Copilot wollte Auszeit, aber keine Krankschreibung
Finanzkrise Teures Gyros soll Griechenland retten
Nationalmannschaft Schweinsteiger vermisste "drittes, viertes…
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Feuerwehr-Einsatz

Kreuzberger Kunstprojekt niedergebrannt

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote