24.01.13

Charlottenburg

Räuber fesseln Frauen und sperren sie in Keller

Opfer eines Überfalls wurden drei Angestellte eines Charlottenburger Haushaltsdiscounters. Gegen 20 Uhr 45 verließen die drei Frauen das Geschäft in der Wilmersdorfer Straße, als sie plötzlich von zwei Maskierten in den Laden zurückgedrängt wurden.

Die Räuber bedrohten die Frauen im Alter von 20, 47 und 50 Jahren, fesselten sie und sperrten sie in einen Kellerraum. Anschließend flüchteten die Täter mit der erlangten Beute. Die Überfallenen konnten sich selbst befreien und die Polizei alarmieren.

Die Besatzung eines Rettungswagens brachte die unter Schock stehenden Opfer zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Quelle: BM
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Südkorea Geretteter Schulleiter bringt sich um
Schriftsteller Trauer um Gabriel Garcia Marquez
Trotz Handelsverbot Kanada eröffnet die alljährliche Robbenjagd
Coachella Festival Hier ist Promis nichts peinlich
Top Bildershows mehr
Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Mount Everest

Tote Sherpas und ehrgeizige Touristen

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote