24.01.2013, 15:06

Charlottenburg Räuber fesseln Frauen und sperren sie in Keller

Opfer eines Überfalls wurden drei Angestellte eines Charlottenburger Haushaltsdiscounters. Gegen 20 Uhr 45 verließen die drei Frauen das Geschäft in der Wilmersdorfer Straße, als sie plötzlich von zwei Maskierten in den Laden zurückgedrängt wurden.

Die Räuber bedrohten die Frauen im Alter von 20, 47 und 50 Jahren, fesselten sie und sperrten sie in einen Kellerraum. Anschließend flüchteten die Täter mit der erlangten Beute. Die Überfallenen konnten sich selbst befreien und die Polizei alarmieren.

Die Besatzung eines Rettungswagens brachte die unter Schock stehenden Opfer zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

(BM)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter