24.01.13

Brandenburg

Polizisten nehmen stark betrunkener Mutter Baby ab

Polizisten haben am Dienstagabend in Wittstock (Ostprignitz-Ruppin) einer mit 3,2 Promille alkoholisierten Mutter ihr drei Monate altes Baby abgenommen. Das Kind sei in eine Einrichtung gekommen, teilte die Polizei mit.

Familienhelfer hatten sich bei der 30-Jährigen angemeldet und wollten sie besuchen. Sie wurden jedoch an der Tür abgewiesen und alarmierten die Polizei. Später musste die Beamten ein zweites Mal anrücken, weil starker Lärm aus der Wohnung kam.

Während der Fahrt aufs Polizeirevier war die Frau plötzlich nicht mehr ansprechbar. Sie kam stattdessen sofort in eine Klinik.

Quelle: dpa/mim
© Berliner Morgenpost 2015 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Tarifstreit GDL erklärt Verhandlungen mit Bahn für gescheitert
Rodrigo Rato Ex-IWF-Chef im Visier der spanischen Justiz
Flüchtlingsdrama Baby überlebt Schiffsunglück im Mittelmeer
Frühjahrsgutachten Steuersenkungen für Normalverdiener gefordert
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

RTL-Show

Hans Sarpei zieht bei "Let's Dance" blank

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote