22.01.13

Wedding

Tatverdächtiger nach Massenschlägerei festgenommen

Nach einer Massenschlägerei mit vier Verletzten in Berlin-Wedding hat die Polizei einen Verdächtigen gefasst.

Der 17-Jährige wurde von Fahndern am Montagabend auf dem Vorplatz des S-Bahnhofs Friedrichsfelde-Ost festgenommen, wie ein Polizeisprecher am Dienstag mitteilte. Der Jugendliche sollte noch am Nachmittag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Bei der Schlägerei war am Sonnabend ein 32-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann wurde angerufen und beleidigt. Daraufhin machten beide einen Treffpunkt aus.

Am Nettelbeckplatz trafen dann der 32-Jährige und seine drei Begleiter im Alter von 17 und 21 Jahren auf eine Gruppe von etwa 30 Personen. Als die Schlägerei losging, riefen Zeugen die Polizei. Die 30 Angreifer flüchteten. Die Begleiter des 32-Jährigen kamen mit Prellungen und Schnittwunden davon.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und Landfriedensbruchs.

Quelle: dapd/sei
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Rücktritt So arm, aber sexy war die Zeit mit Wowereit
"11. September" Wowereit verspricht sich bei Rücktrittsankündigung
Hauptstadt So denken die Berliner über Wowereits Rücktritt
Tödliche Krankheit Ärzte zuversichtlich bei Ebola-Fall in Hamburg
Top Bildershows mehr
Bürgermeister-Karriere

Klaus Wowereit und der Abstieg vom Gipfel

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Reichen-Recherche

Über Geld spricht man nicht

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote