22.01.2013, 09:14

Britz/Spandau Unbekannte überfallen zwei Geschäfte

Am Montagabend sind zwei Geschäfte in Berlin-Britz und Spandau überfallen worden.

Ohne Beute zog dabei ein Unbekannter aus einem Tabakwarengeschäft am Britzer Damm ab, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Er hatte vorgegeben, eine Pistole in der Tasche zu haben. Die 51 Jahre alte Angestellte rannte aber aus dem Laden, so dass der verdutzte Mann ohne Beute abzog. Die Frau erlitt einen Schock.

Unverletzt blieb dagegen der Angestellte eines Mobilfunkgeschäftes an der Havelstraße. Zwei maskierte Räuber hatten ihn mit einer Schusswaffe bedroht und in einen Nebenraum gesperrt. Anschließend flüchteten sie mit einer unbekannten Summe Bargeld und zwei Handys. Die Feuerwehr musste den Überfallenen durch Aufbrechen der Tür befreien.

(dpa/sei)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter