21.01.13

Neukölln

Polizei beschlagnahmt 1,6 Kilogramm Kokain

Die Polizei hat bei Hausdurchsuchungen in Berlin-Neukölln und Berlin-Tempelhof am Sonntag 1,6 Kilogramm Kokain sowie einen sechsstelligen Geldbetrag beschlagnahmt.

Wie ein Sprecher mitteilte, durchsuchten die Ermittler zunächst ein Hotelzimmer, das ein 35-jähriger Mann gemietet hatte. Nachdem sie dort geringe Mengen Kokain gefunden hatten, fuhren die Fahnder zur Wohnung des Mannes, wo sie die weit größere Menge Drogen und das Bargeld entdeckten.

Der Mann wurde festgenommen. Den Durchsuchungen waren langfristige Ermittlungen vorausgegangen.

Quelle: dpa/anni
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Rücktritt So arm, aber sexy war die Zeit mit Wowereit
"11. September" Wowereit verspricht sich bei Rücktrittsankündigung
Hauptstadt So denken die Berliner über Wowereits Rücktritt
Tödliche Krankheit Ärzte zuversichtlich bei Ebola-Fall in Hamburg
Top Bildershows mehr
Bürgermeister-Karriere

Klaus Wowereit und der Abstieg vom Gipfel

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Reichen-Recherche

Über Geld spricht man nicht

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote