18.01.13

Lankwitz/Reinickendorf

Polizei und Zoll nehmen fünf Drogenschmuggler fest

Beamte von Polizei und Zoll haben in der Nacht zu Freitag fünf Männer aus Lankwitz und Waidmannslust unter dem dringenden Verdacht des bandenmäßigen Einfuhrschmuggels von Betäubungsmitteln im Kilogrammbereich aus den Niederlanden festgenommen.

Die Ermittlungen gegen die Gruppe liefen seit August 2012. Am Donnerstag erhärtete sich der Verdacht, dass die Männer im Alter zwischen 23 und 43 Jahren mit Mietwagen nach Holland fuhren, um auf dem Rückweg ihre illegale Ladung nach Deutschland zu bringen. Um 1.40 Uhr wurden die Männer festgenommen, als sie vom Berliner Ring über die Abfahrt Rangsdorf ins Stadtgebiet fahren wollten. In zwei großen Sporttaschen im Kofferraum befanden sich acht Kilogramm Marihuana.

In einer von der Bande genutzten Bunkerwohnung in Lankwitz wurden nochmals etwa 400 Gramm Marihuana und ein fünfstellige Geldsumme beschlagnahmt. Die Festgenommenen wurden am Freitag dem Haftrichter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt.

Quelle: BM
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
4D-Achterbahn Das Batmobil gibt es bald auch als Achterbahn
Neuseeland Polizei sucht nach zweifachem Todesschützen
Irak-Krise Irakische Stadt Amerli aus IS-Belagerung befreit
Arbeitskampf Jetzt streiken die Lokführer
Top Bildershows mehr
Bürgermeister-Karriere

Klaus Wowereit und der Abstieg vom Gipfel

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Hinter den Kulissen

Tage der offenen Tür bei der Bundesregierung

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote