17.01.13

Reinickendorf

Polizei überprüft zufällig einen gesuchten Mann

Polizeibeamte haben in der Nacht zu Mittwoch an der Gotthardstraße in Berlin-Reinickendorf ein Auto angehalten, um den Fahrer zu überprüfen. Dabei stellte sich heraus, dass der 29-Jährige nicht nur keine Fahrerlaubnis besaß und Betäubungsmittel bei sich hatte, sondern außerdem mittels Haftbefehl gesucht wurde.

Die Beamten nahmen ihn fest und brachten ihn zu einer Gefangenensammelstelle, von wo aus er in ein Gefängnis überstellt wird. Außerdem befanden sich in dem Fahrzeug noch diverse Einbruchswerkzeuge.

Die Ermittlungen dauern an. Der 34 Jahre alte Beifahrer des Festgenommenen wurde vor Ort entlassen.

Quelle: BM
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Jobcenter gesperrt Ebola-Verdacht macht Berlin Angst
Argentinien Angehörige des Papstes sterben bei Autounfall
Forbes-Liste Das sind die reichsten Models des Planeten
Kralle um Kralle Gnadenloser Kampf am Kratzbaum
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Zehn-Zentner-Fund

Explosion von Fliegerbombe legt A3 lahm

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote