15.01.2013, 13:50

Spandau Polizist reanimierte Fahrer eines Bestattungswagens

Für die Rettung eines bewusstlosen Fahrers am Steuer eines Bestattungswagens soll ein Berliner Polizist an diesem Donnerstag geehrt werden.

Der 28 Jahre alte Kommissar war Ende Dezember 2012 mit seinem Auto unterwegs, als er sah, wie der andere Mann plötzlich zusammensackte und es gerade noch schaffte, auf der Heerstraße anzuhalten. Der Polizist zog den Bewusstlosen aus dem Auto und begann mit der Reanimation.

Der 60-Jährige kam mit Verdacht auf Herzinfarkt in ein Krankenhaus.

Nach Angaben des Bezirksamtes Spandau vom Dienstag soll der Beamte für sein schnelles Eingreifen mit einer Urkunde vom Bürgermeister Berlin-Spandaus ausgezeichnet werden.

(dpa/sei)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter