15.01.13

Charlottenburg

Mutige Frau hält jugendlichen Handtaschenräuber fest

Trotz der Unterstützung zweier Komplizen ist ein Handtaschenräuber am Montagabend nicht weit gekommen. Gegen 21.30 Uhr hatte ein 15-Jähriger an der Mindener Straße in Charlottenburg einer 48-Jährigen an der Hauseingangstür die Tasche entrissen. Durch ihre Rufe wurde ein 46-jähriger Zeuge aufmerksam und verfolgte gemeinsam mit dem Opfer den Räuber.

Zuerst fanden sie die Tasche, in der aber das Portemonnaie fehlte. Kurz darauf konnten sie aber den 15-Jährigen, der die Geldbörse bei sich hatte, stoppen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. In der Nähe nahmen die Beamten zwei weitere, ebenfalls 15-jährige Tatverdächtige fest.

Sie hatten die Tat nach Zeugenangaben beobachtet und bei der anschließenden Verfolgung gegenüber der 48-Jährigen behauptet, Helfer zu sein und sich um die Sache kümmern zu wollen. Es besteht aber der dringende Verdacht, dass sie das Opfer lediglich von der Verfolgung abbringen wollten.

Gegen 20.30 Uhr hatte ein Unbekannter an der Fabriciusstraße versucht, einer 49-Jährigen die Sporttasche zu entreißen. Die Kriminalpolizei prüft, ob ein Zusammenhang besteht.

Quelle: BM
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Starke Unwetter Erneut Überschwemmungen im Westen
Geplatze Wasserleitung Neun Meter hohe Fontäne überschwemmt Teile von…
Paris Die Luxus-Ratten vom Louvre
Hollywood-Stars So wild feiern Lopez und Bullock Geburtstag
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Solinger Uhrenmodel

Ben Dahlhaus, der Hype um das neue Sex-Symbol

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote