15.01.2013, 07:47

Brandenburg 16-jähriges Mädchen stirbt nach schwerem Verkehrsunfall

Eine 16-jährige Beifahrerin ist nach einem schweren Verkehrsunfall bei Tiefenbrunnen (Teltow-Fläming) im Krankenhaus gestorben. Wie die Polizei in Brandenburg/Havel mitteilte, war der Wagen eines 22-Jährigen am Sonntag aus unbekannter Ursache ins Schleudern geraten und gegen zwei Straßenbäume gekracht.

Dabei wurde die 16-Jährige im Auto eingeklemmt. Sie musste mit schwersten Verletzungen von der Feuerwehr geborgen werden. Per Rettungshubschrauber wurde sie in eine Spezialklinik geflogen, wo sie am Montagmorgen starb. Der 22-Jährige wurde nur leicht verletzt. Der Sachschaden wurde auf 1000 Euro geschätzt.

(dpa/mim)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter