10.01.13

Charlottenburg

Mercedes brennt vollkommen aus

Bei dem Brand eines Fahrzeuges in Charlottenburg sind Donnerstag früh auch ein geparkter "Fiat", eine Litfaßsäule sowie ein Straßenbaum in Mitleidenschaft gezogen worden. Ein Taxifahrer bemerkte gegen 4.45 Uhr Flammen an einem an der Kuno-Fischer-Straße stehenden "Mercedes" und alarmierte den Notruf.

Die Polizisten versuchten vergeblich, den Brand mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen. Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr löschten schließlich die Flammen. Der Wagen brannte jedoch vollständig aus. Menschen wurden nicht verletzt.

Polizisten beschlagnahmten das ausgebrannte Fahrzeug zur Spurensicherung. Während des Einsatzes war die Kuno-Fischer-Straße bis etwa 5.30 Uhr zwischen der Suarez- und der Neue Kantstraße gesperrt.

Quelle: BM
© Berliner Morgenpost 2015 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Drohnen-Bilder Wenn das "Selfie" zum Panorama wird
Everest Base Camp Einige Bergsteiger wollen trotz des Bebens bleiben
Tätowierkunst Star Wars für immer - auf der Haut
Bolivien Das schleichende Sterben im Titicacasee
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Champions League

Bayern schießt spektakuläre Tore am Fließband

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote