10.01.13

Charlottenburg

Mercedes brennt vollkommen aus

Bei dem Brand eines Fahrzeuges in Charlottenburg sind Donnerstag früh auch ein geparkter "Fiat", eine Litfaßsäule sowie ein Straßenbaum in Mitleidenschaft gezogen worden. Ein Taxifahrer bemerkte gegen 4.45 Uhr Flammen an einem an der Kuno-Fischer-Straße stehenden "Mercedes" und alarmierte den Notruf.

Die Polizisten versuchten vergeblich, den Brand mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen. Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr löschten schließlich die Flammen. Der Wagen brannte jedoch vollständig aus. Menschen wurden nicht verletzt.

Polizisten beschlagnahmten das ausgebrannte Fahrzeug zur Spurensicherung. Während des Einsatzes war die Kuno-Fischer-Straße bis etwa 5.30 Uhr zwischen der Suarez- und der Neue Kantstraße gesperrt.

Quelle: BM
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Belästigungsvideo "Ich betreibe Kampfsport und habe trotzdem…
Vorsicht Kamera! Hochzeit aus der Sicht einer Whiskey-Flasche
Nach Pokalsieg Pep Guardiola denkt nur noch an Borussia Dortmund
Israel Radikaler Rabbiner überlebt Attentat
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Kleine Horror-Show

Halloween, das Fest des Gruselns

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote