10.01.13

Mitte

Zivilfahnder nehmen Autoknacker fest

Die Berliner Polizei hat in der Nacht zu Donnerstag einen Erfolg im Kampf gegen Autoknacker verbuchen können: Gegen 2.30 Uhr beobachteten zwei in Moabit eingesetzte Zivilfahnder, wie zwei Männer um ein an der Flensburger Straße abgestelltes Auto schlichen und sich kurz darauf an der Tür des Wagens zu schaffen machten.

Die Beamten konnten erkennen, dass die Männer ein Fenster des Wagens aufhebelten. Auch bei einem weiteren am Straßenrand abgestellten Wagen brachen sie eine Scheibe auf. Dann beugten sie sich ins Wageninnere und demontierten die eingebauten Navigationsgeräte.

Als die Männer ihre Beute verstauen und flüchten wollten, stellten sich die Zivilfahnder ihnen in den Weg. Die Beamten nahmen die Männer fest und beschlagnahmten die Navigationsgeräte. Auf der Wache wurden die Personalien der Tatverdächtigen sowie ihre Fingerabdrücke aufgenommen. Demnach handelt es sich um zwei 19 und 26 Jahre alte Litauer, die keinen festen Wohnsitz in Berlin haben.

Quelle: ur
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Belästigungsvideo "Ich betreibe Kampfsport und habe trotzdem…
Vorsicht Kamera! Hochzeit aus der Sicht einer Whiskey-Flasche
Nach Pokalsieg Pep Guardiola denkt nur noch an Borussia Dortmund
Israel Radikaler Rabbiner überlebt Attentat
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Kleine Horror-Show

Halloween, das Fest des Gruselns

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote