09.01.13

Berlin

Betrunkener liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Ein betrunkener Mazda-Fahrer hat sich in der Nacht zu Mittwoch eine rasante Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. In Friedrichshain versuchten Streifenbeamte gegen 1.30 Uhr das erste Mal, den Mann anzuhalten. Die Polizisten hatten den Verdacht, der Fahrer könnte betrunken sein.

Doch statt anzuhalten, drückte der Mann aufs Gaspedal. Auf der Landsberger Allee fuhr er in den Gegenverkehr. Als ihm Autos entgegen kamen, bog er in Richtung Pankow ab. Inzwischen hatten mehrere Streifenwagen die Verfolgung aufgenommen. Auf dem Caligariplatz in Weißensee verlor der Fahrer schließlich die Kontrolle über seinen Wagen. Er prallte gegen ein Verkehrsschild und rammte einen Laternenmast. Bei dem Crash kam der Wagen zum Stehen.

Die Feuerwehr musste den Fahrer aus dem Auto befreien. Er hatte schwere Verletzungen unter anderem im Beckenbereich erlitten und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Bei einem Atemalkoholtest pustete der Mann 2 Promille. ur

© Berliner Morgenpost 2015 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Tarifstreit GDL erklärt Verhandlungen mit Bahn für gescheitert
Rodrigo Rato Ex-IWF-Chef im Visier der spanischen Justiz
Flüchtlingsdrama Baby überlebt Schiffsunglück im Mittelmeer
Frühjahrsgutachten Steuersenkungen für Normalverdiener gefordert
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

RTL-Show

Hans Sarpei zieht bei "Let's Dance" blank

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote