06.01.13

Brandenburg

Halbnackter und verwirrter Mann löst SEK-Einsatz aus

Ein halbnackter und verwirrter Mann ist in einer Seniorenresidenz in Kloster Lehnin (Potsdam-Mittelmark) von einem Spezialeinsatzkommando der Polizei überwältigt worden.

Pflegekräfte fanden den 51-Jährigen, der mit einem Messer bewaffnet war, in der Nacht zu Sonnabend im Zimmer einer demenzkranken Bewohnerin vor dem Fernseher, wie die Polizei am Sonntag berichtete. Weder den alarmierten Beamten noch einem Notarzt gelang es, den Verwirrten zum Gehen zu bewegen. Die Frau konnte zwischenzeitlich aus dem Zimmer gebracht werden.

Während einstündiger Verhandlungen verlangte der Eindringling einen Hubschrauber oder ein vollgetanktes Auto zur Flucht. Spezialkräfte der Polizei überwältigten schließlich den Mann, der sich zuvor als Obdachloser ausgegeben hatte. Er kam in eine geschlossene Abteilung eines Krankenhauses.

Da beim Zugriff der Polizei der Rauchmelder ansprang, rückte auch die Feuerwehr an. Geprüft wird nun, ob der offensichtlich psychisch Kranke auch andere Straftaten begangen haben könnte.

Quelle: dpa/sei
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Infizierte Pfleger Bentley darf leben - Hund hat kein Ebola
Sonnenfinsternis "Man muss das sehen, um es zu glauben!"
Terror in Kanada Überwachungskameras zeigen Angriff auf Parlament
Gasexplosion Explosion verwüstet ganze Straße in Ludwigshafen
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Berlins junge Baukünstler

"Robertneun" setzen auf Vielfalt

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote