05.01.2013, 17:00

Tegel Betrunkener Taxifahrer greift Polizisten am Flughafen an

Ein betrunkener Taxifahrer hat am Flughafen Berlin-Tegel mehrere Menschen angegriffen und verletzt. Polizisten waren am Samstagmorgen auf den Mann aufmerksam geworden, weil er sich nur noch schwankend fortbewegen konnte, wie eine Polizeisprecherin sagte.

Als sie ihn ansprachen, packte der 40-Jährige eine Polizistin am Kragen. Einen anderen, zufällig anwesenden Taxifahrer schlug er ins Gesicht. Anschließend flüchtete er auf ein nahe gelegenes Parkdeck, wo er versuchte, sich zu verstecken. Als die Polizisten ihn festnehmen wollten, trat er einem Beamten gegen das Schienbein und schlug mit der Faust nach ihm.

Der Mann wurde in Polizeigewahrsam gebracht, konnte seinen Weg nach kurzem Aufenthalt aber wieder fortsetzen. Er muss sich nun wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss, mehreren Körperverletzungen sowie Widerstandshandlungen verantworten. Die Polizisten setzten ihren Dienst trotz leichter Prellungen fort.

(dapd/sei)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter