04.01.2013, 16:45

Schöneweide Maskierte brechen in Presseshop ein

Drei vermummte Personen haben in der Nacht zu Freitag einen Presseshop im Berliner S-Bahnhof Schöneweide aufgebrochen und einige Regale leergeräumt.

Die Täter nahmen Zigaretten und Modeschmuck mit, teilte die Polizei am Freitag mit. Außerdem erbeuteten sie eine Kasse, in der sich allerdings kein Bargeld befand.

Als die Polizei am Tatort eintraf, waren die Unbekannten bereits geflüchtet. Videokameras hatten den Vorfall aufgezeichnet.

(dpa/sei)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter