02.01.13

Brandenburg

Zwei Menschen sterben bei Unfällen an Silvester und Neujahr

Bei Verkehrsunfällen sind an Silvester und am Neujahrstag in Brandenburg zwei Männer ums Leben gekommen. Bei 167 Unfällen gab es außerdem 18 Verletzte.

Der letzte Verkehrstote des Jahres 2012 war ein 46 Jahre alter Autofahrer, der bei Altdöbern (Oberspreewald-Lausitz) mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt war.

Ebenfalls gegen einen Baum fuhr am Neujahrstag ein 34-Jähriger mit seinem Auto in der Nähe von Werneuchen (Barnim). Er starb noch am Unfallort.

Quelle: dpa/sei
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Protestzug Nazis demonstrieren gegen Berliner Flüchtlingsheim
E-Bike Dieses Holzfahrrad ist absolut CO2-neutral
Mariachi-Musiker So bunt feiern die Mexikaner ihre Schutzpatronin
Kampf gegen IS Das fordert US-Vize Biden von Erdogan
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Unfall in Brandenburg

Reisebus stürzt auf der A10 um

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote