01.01.13

Treptow

Mann übersieht Stopp-Schild und fährt Radfahrer an

Am frühen Silvestermorgen hat ein 61-jähriger Radfahrer bei einem Unfall in Treptow schwere Kopfverletzungen erlitten. Ein 39-Jähriger fuhr gegen 6 Uhr mit seinem "Daimler-Benz" auf der Krugallee in Richtung Puschkinallee. Nach ersten Ermittlungen übersah er in Höhe der Baumschulenstraße das dortige Stop-Schild.

Der Radfahrer befuhr von links kommend den querenden Radweg. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der 61-Jährige zu Boden stürzte. Neben Knochenbrüchen erlitt er schwere Kopfverletzungen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Quelle: BM
© Berliner Morgenpost 2015 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Tarifstreit GDL erklärt Verhandlungen mit Bahn für gescheitert
Rodrigo Rato Ex-IWF-Chef im Visier der spanischen Justiz
Flüchtlingsdrama Baby überlebt Schiffsunglück im Mittelmeer
Frühjahrsgutachten Steuersenkungen für Normalverdiener gefordert
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

RTL-Show

Hans Sarpei zieht bei "Let's Dance" blank

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote