01.01.2013, 10:43

Mitte/Spandau In der Silvesternacht brennen in Berlin drei Autos

Drei Autos sind am Silvesterabend in Moabit, Wedding sowie in Wilhelmstadt komplett ausgebrannt. Menschenleben waren nicht in Gefahr. In allen Fällen ermittelt nun ein Brandkommissariat des Landeskriminalamts.

Eine 71-Jährige bemerkte gegen 20 Uhr auf einem Mieterparkplatz an der Krefelder Straße in Moabit ein in Flammen stehendes Auto und alarmierte Polizei und Feuerwehr. Durch die starke Zerstörung war das Fabrikat des Autos nicht mehr erkennbar. Die Flammen beschädigten auch den Rahmen eines Fensters einer im Parterre gelegenen Wohnung.

Anwohner der Winkelriedstraße in Wedding bemerkten gegen 23.45 Uhr einen brennenden "BMW". Alarmierte Einsatzkräfte löschten das Feuer und konnten ein Übergreifen auf andere Autos verhindern.

Ein zwölf Jahre alter "Daimler-Benz" brannte gegen 2.30 Uhr in Alt-Pichelsdorf in Wilhelmstadt komplett aus. Auch hier wurden durch das zügige Löschen der Feuerwehr keine weiteren Autos beschädigt.

(BM)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter