01.01.13

Mitte/Spandau

In der Silvesternacht brennen in Berlin drei Autos

Drei Autos sind am Silvesterabend in Moabit, Wedding sowie in Wilhelmstadt komplett ausgebrannt. Menschenleben waren nicht in Gefahr. In allen Fällen ermittelt nun ein Brandkommissariat des Landeskriminalamts.

Eine 71-Jährige bemerkte gegen 20 Uhr auf einem Mieterparkplatz an der Krefelder Straße in Moabit ein in Flammen stehendes Auto und alarmierte Polizei und Feuerwehr. Durch die starke Zerstörung war das Fabrikat des Autos nicht mehr erkennbar. Die Flammen beschädigten auch den Rahmen eines Fensters einer im Parterre gelegenen Wohnung.

Anwohner der Winkelriedstraße in Wedding bemerkten gegen 23.45 Uhr einen brennenden "BMW". Alarmierte Einsatzkräfte löschten das Feuer und konnten ein Übergreifen auf andere Autos verhindern.

Ein zwölf Jahre alter "Daimler-Benz" brannte gegen 2.30 Uhr in Alt-Pichelsdorf in Wilhelmstadt komplett aus. Auch hier wurden durch das zügige Löschen der Feuerwehr keine weiteren Autos beschädigt.

Quelle: BM
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Starke Unwetter Erneut Überschwemmungen im Westen
Geplatze Wasserleitung Neun Meter hohe Fontäne überschwemmt Teile von…
Paris Die Luxus-Ratten vom Louvre
Hollywood-Stars So wild feiern Lopez und Bullock Geburtstag
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Solinger Uhrenmodel

Ben Dahlhaus, der Hype um das neue Sex-Symbol

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote