30.12.12

Brandenburg

Mann geht mit Messer auf Sanitäter los

Ein Lebensmüder hat am Sonnabend Rettungskräfte in Ziesar (Potsdam-Mittelmark) bedroht und damit einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Wie die Behörde am Sonntag mitteilte, rief die Freundin des Mannes Sanitäter, nachdem er angekündigt hatte, sich umzubringen. Weil der 26-jährige Mann dann die Rettungskräfte beschimpfte und sich aggressiv verhielt, warteten diese vor der Wohnung auf die Polizei.

Bevor die Beamten eintrafen, ging er jedoch mit einem Messer auf die Sanitäter los. Die Helfer flüchteten daraufhin in ihren Rettungswagen. Der betrunkene Mann folgte ihnen und randalierte vor dem Auto. Weil er sich weder durch Angehörige noch Beamte beruhigen ließ, wurde der Mann schließlich in eine geschlossene Psychiatrie in Brandenburg/Havel gebracht. Den Transport dorthin sicherten vier Polizeibeamte ab.

Quelle: dpa/tj
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Vatikan Papst feiert mit 150.000 Gläubigen Ostermesse
Murmansk Himmelskörper verursacht Lichtexplosion
In Feiertagsstimmung Miranda Kerr schmeißt sich ins Osterhäschen-Kostüm
Südkorea Geretteter Schulleiter bringt sich um
Top Bildershows mehr
Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Mount Everest

Tote Sherpas und ehrgeizige Touristen

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote