30.12.2012, 17:30

Brandenburg Polizei stoppt Autofahrer nach Verfolgungsjagd mit Nagelstreifen

Eine filmreife Verfolgungsjagd hat sich die Polizei mit einem Autofahrer aus Sachsen geliefert. Der 22-Jährige war in der Nacht zum Sonnabend vor einer Kontrolle in Herzberg (Elbe-Elster) in Richtung Autobahn 13 geflohen. Deutlich schneller als erlaubt raste er über die Straßen und fuhr bei Rotlicht über die Kreuzung der Bundesstraßen 87 und 101, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Erst in Luckau-Duben gelang es den Beamten, den Mann zu stoppen: Sie rollten einen Nagelstreifen aus – und raus war die Luft aus den Reifen, als der Mann das stachelige Hindernis überfuhr. Der 22-Jährige besaß keine Fahrerlaubnis. Außerdem stießen die Ermittler auf Spuren von Betäubungsmitteln.

(dpa/tj)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter