28.12.12

Pankow

Anwohner verhindert Fahrerflucht

Ein Anwohner hat in der Nacht zu Freitag eine Fahrerflucht in der Dietzgenstraße in Pankow verhindert. Laut Polizei war der Mann durch einen lauten Knall geweckt worden. Als er aus dem Fenster sah, bemerkte er einen weißen Chrysler, der an dem abgeknickten Mast einer Laterne stand. Auf der Fahrbahn lagen Trümmer des Autos. Trotz des zerstörten Vorderrads setzte das Auto ein Stück zurück und fuhr dann langsam in Richtung Rosenthal davon.

Der Anwohner verständigte die Polizei. Die Beamten konnten das Unfallauto schnell ausfindig machen, da es beim Fahren Schleifspuren auf der Fahrbahn hinterließ. Den Angaben zufolge bemerkten die Polizisten bei dem 40 Jahre alten Fahrer deutlichen Alkoholgeruch. Der Mann wurde zur Blutentnahme gebracht, sein Führerschein beschlagnahmt.

© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Gaza-Konflikt Vermittlungen zwischen Hamas und Israel erfolglos
James Rodriguez Das ist der neue 80-Millionen-Mann von Real Madrid
Tschechien Starke Regenfälle überschwemmen Straßen in Prag
Unfallserie Bahnunglück mit Todesfolge in Südkorea
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

"Tatort"-Krise

Furtwängler & Co. – "Tatort"-Kommissare zum Weinen

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote