28.12.2012, 14:28

Brandenburg Betrunkener verunglückt am Autobahndreieck Oranienburg

Ein 47 Jahre alter Autofahrer ist bei einem Verkehrsunfall auf der A10 am Autobahndreieck Oranienburg in Brandenburg schwer verletzt worden.

Wie die Polizei am Freitag in Neuruppin mitteilte, ist der Mann mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen und in die Leitplanke geprallt. In der Folge überschlug sich das Fahrzeug mehrfach und blieb auf dem Grünstreifen liegen.

Der 47-Jährige wurde von Rettungskräften geborgen und in ein Berliner Krankenhaus gebracht. Beamte aus der Hauptstadt stellten im Klinikum anschließend fest, dass der Mann betrunken am Steuer gesessen hatte.

Den Sachschaden gibt die Polizei mit 4000 Euro an. Gegen den Mann wird jetzt wegen einer Trunkenheitsfahrt ermittelt. Der Führerschein wurde eingezogen.

(dpa/sei)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter