28.12.12

Spandau

Mann wird bei Streit mit Messer schwer verletzt

Bei einer Auseinandersetzung zwischen vier Beteiligten hat ein junger Mann in der Nacht zu Freitag in Berlin-Spandau schwere Verletzungen erlitten.

Der 19-Jährige und sein 17 Jahre alter Begleiter waren ersten Ermittlungen zufolge mit den Tätern an der Falkenseer Chaussee gegen 2.30 Uhr aus einem Bus der Linie 137 gestiegen. Dann kam es zu einem Streit, in dessen Verlauf der 19-Jährige zwei Stiche ins Bein erhielt. Der Verletzte kam zur stationären Behandlung in eine Klinik.

Alarmierte Polizisten nahmen wenig später in unmittelbarer Tatortnähe zwei Männer wegen dringenden Tatverdachts fest. Einer von ihnen - ein 20-Jähriger - ist den Beamten bereits als so genannter Intensivtäter bekannt.

Quelle: BM
© Berliner Morgenpost 2015 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Berlin Immobilienhai frisst Indie-Club. So einfach?
Ukraine-Konflikt Russland und Nato starten gleichzeitig Manöver
Bewerbungen Apple und Co. suchen nach dem Einhorn
Modewoche Mailand Dolce & Gabbana feiern Muttertag
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Ausstellung

Bilder aus dem alten Berlin

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote