26.12.2012, 16:25

Fürstenwalde Frau fährt mit Auto in Wildschweinrotte

Schreck in der Abendstunde: Vier tote Wildschweine sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls in Fürstenwalde (Oder-Spree). Dort habe eine Autofahrerin der kreuzenden Schwarzwildrotte nicht mehr ausweichen können und sei mit ihr kollidiert, berichtete die Polizei am Mittwoch.

Drei Tiere waren auf der Stelle tot, ein viertes erlöste ein Polizist mit einem Schuss aus seiner Dienstwaffe von seinen Leiden. Der Schaden wird auf 1500 Euro geschätzt. Über den Vorfall am Abend des ersten Weihnachtstages wurde der zuständige Jagdpächter informiert.

(dpa/tj)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter