24.12.2012, 09:59

Brandenburg Mann stirbt bei Unfall auf A15 im Spree-Neiße-Kreis

Bei einem schweren Unfall auf der A15 zwischen den Anschlussstellen Forst und Roggosen ist am Sonntag im Spree-Neiße-Kreis ein 30-jähriger Mann aus Polen ums Leben gekommen.

Aus bislang unbekannter Ursache war das Auto aus Polen von der Straße abgekommen und nach Angaben der Polizeiinspektion Cottbus/Spree-Neiße gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer und zwei der drei Insassen wurden verletzt, der 30-Jährige starb.

Während der Unfallaufnahme war in Fahrtrichtung Berlin die Fahrbahn halbseitig gesperrt.

(dpa/sei)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter