23.12.12

Mitte

Polizei sperrt Fernsehturm-Gelände wegen herabstürzendem Eis

Das Tauwetter bietet neben glatten Straßen auch Gefahr von oben: Die Polizei in Berlin hat am Sonntagabend die Gegend um den samt Antenne 368 Meter hohen Fernsehturm am Alexanderplatz abgesperrt. Als Grund nannte ein Sprecher die Gefahr, dass von der rund 200 Meter hohen Restaurant-Kugel größere Eisschichten abrutschen und Passanten treffen könnten. "Das Eis ist wohl durch das Tauwetter auf der Kugel ins Rutschen gekommen", sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur dpa. "Wir sperren nun sicherheitshalber ab." Wegen des verkaufsoffenen Sonntags waren am Abend noch viele Menschen rund um den Turm unterwegs, von den ersten aufschlagenden Eisbrocken sei jedoch niemand getroffen worden.

Quelle: dpa/ap
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Protestzug Nazis demonstrieren gegen Berliner Flüchtlingsheim
E-Bike Dieses Holzfahrrad ist absolut CO2-neutral
Mariachi-Musiker So bunt feiern die Mexikaner ihre Schutzpatronin
Kampf gegen IS Das fordert US-Vize Biden von Erdogan
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Unfall in Brandenburg

Reisebus stürzt auf der A10 um

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote