23.12.2012, 18:39

Charlottenburg Unbekannter sticht 39-Jährigen auf dem Kudamm nieder

Im Streit mit drei noch unbekannten Männern hat ein 39-Jähriger in Berlin offenbar einen Stich in die Nierengegend erlitten und musste notoperiert werden.

Wie die Polizei am Sonntagabend berichtete, war es am Samstagabend auf dem Kurfürstendamm zu einer Rempelei zwischen den Männern gekommen. Der Verletzte sei in ein Krankenhaus gebracht und sofort operiert worden, die Klinik habe dann die Polizei informiert. Bei einer kurzen Befragung habe der Verletzte gesagt, er sei mit drei ihm unbekannten Männern in einen Streit geraten. Dabei habe ihn ein 30 bis 40 Jahre alter Angreifer mit seinem Messer verletzt. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall am frühen Samstagabend beobachtet haben.

(dpa/ap)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter