23.12.12

Charlottenburg

Unbekannter sticht 39-Jährigen auf dem Kudamm nieder

Im Streit mit drei noch unbekannten Männern hat ein 39-Jähriger in Berlin offenbar einen Stich in die Nierengegend erlitten und musste notoperiert werden.

Wie die Polizei am Sonntagabend berichtete, war es am Samstagabend auf dem Kurfürstendamm zu einer Rempelei zwischen den Männern gekommen. Der Verletzte sei in ein Krankenhaus gebracht und sofort operiert worden, die Klinik habe dann die Polizei informiert. Bei einer kurzen Befragung habe der Verletzte gesagt, er sei mit drei ihm unbekannten Männern in einen Streit geraten. Dabei habe ihn ein 30 bis 40 Jahre alter Angreifer mit seinem Messer verletzt. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall am frühen Samstagabend beobachtet haben.

Quelle: dpa/ap
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Kult-Kalender Bei Pirelli dreht sich diesmal alles um Fetisch
Ausgestopft Hier lebt Eisbär Knut ewig weiter
Pakistan Lynchmord wegen Facebook-Kommentar
Yukos-Urteil Russland muss Mega-Schadenersatz zahlen
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Solinger Uhrenmodel

Ben Dahlhaus, der Hype um das neue Sex-Symbol

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote