23.12.2012, 09:37

Brandenburg Diebstahl von Kfz-Kennzeichen nimmt zu

Kfz-Kennzeichen sind mittlerweile in Brandenburg begehrte Diebesbeute. Im vergangenen Jahr wurden rund 3250 Fälle erfasst, 2010 waren es knapp 3000, teilte das Brandenburger Polizeipräsidium auf Anfrage mit.

Allein im ersten Halbjahr 2012 wurden 1626 derartige Straftaten gemeldet – 100 mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Oft schrauben Tankbetrüger an ihre Fahrzeuge falsche Kennzeichen, um nicht ermittelt zu werden. Auch für andere Straftaten werden gestohlene Nummernschilder genutzt.

Nur etwa jeder zehnte Fall wird nach den Angaben aufgeklärt. Etwa 200 Tatverdächtige wurden 2012 gefasst. Die meisten Schilder wurden in den Landkreisen Barnim, Märkisch-Oderland und Oder-Spree gestohlen.

(dpa/sei)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter