23.12.12

Mitte

Touristin mit Messer in den Bauch gestochen

Eine britische Touristin ist in Berlin-Mitte von einem bislang Unbekannten mit einem Messerstich verletzt worden. Die 22-Jährige sei am Freitagabend in einer Bar zusammengebrochen, teilte ein Polizeisprecher am Sonnabend mit.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte sich die Frau zuvor auf dem Weihnachtsmarkt am Potsdamer Platz von ihrer Gruppe getrennt. "Ihr Freund hat dann nach ihr gesucht", sagte der Sprecher.

Etwa 40 Minuten später sei die junge Frau wieder aufgetaucht und mit ihren Freunden in die Bar gegangen, wo sie zusammenbrach. Die alarmierten Rettungskräfte stellten die Stichverletzung am Bauch fest und brachten die 22-Jährige in ein Krankenhaus, wo sie notoperiert wurde. Lebensgefahr bestand den Angaben zufolge nicht.

Zum Ablauf der Tat konnte sie noch nicht befragt werden. "Möglicherweise war Alkohol im Spiel", sagte der Sprecher. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sind dringend aufgerufen, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt jede Dienststelle entgegen.

Quelle: dapd/sei
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Lokführer-Streik "Rücksichtsloses Treiben auf dem Rücken der…
Vulkanausbruch So sieht der brodelnde Babardunga von oben aus
Werbekampagne Hier heiratet ein zwölfjähriges Mädchen
Homosexualität Gemischte Gefühle zum neuen Tonfall des Vatikans
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Lichterglanz

Berlin erstrahlt beim "Festival of Lights"

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote