21.12.12

Kreuzberg

Verletzte bei Messerstecherei an besetzter Schule

Bei einer Messerstecherei in einer besetzten, leerstehenden Schule in Berlin-Kreuzberg sind am späten Donnerstagabend drei Männer verletzt worden. Ein 19-Jähriger wurde am Ellbogen verletzt und ambulant behandelt. Ein 30-Jähriger musste mit Rückenverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Auch ein dritter Mann sei verletzt worden, habe aber auf eine Behandlung verzichtet, sagte ein Polizeisprecher. Der Täter flüchtete, der Hintergrund des Geschehens war noch unklar.

Der Schulkomplex an der Ohlauer/Reichenberger Straße ist seit Anfang Dezember von Asylbewerbern besetzt, die Reformen des deutschen Asylrechts fordern. Sie hatten zuvor am Brandenburger Tor demonstriert. Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg duldet die Besetzung bis März 2013.

Quelle: dpa/mim
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Luftgitarre Japanerin ist Air-Guitar-Weltmeisterin
Kubanische Moves 97-Jährige tanzt wild durch Havanna
Spitzenposition Donald Tusk wird neuer EU-Ratspräsident
Golanhöhen Philippinische UN-Blauhelmsoldaten frei
Top Bildershows mehr
Bürgermeister-Karriere

Klaus Wowereit und der Abstieg vom Gipfel

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Hinter den Kulissen

Tage der offenen Tür bei der Bundesregierung

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote