20.12.2012, 11:50

Lübars/Heinersdorf/Rummelsburg Brandstiftungen an Autos in Berlin gehen weiter

Die jüngste Serie von Brandstiftungen an Autos in Berlin reißt nicht ab: Zum dritten Mal ist in dieser Woche ein Auto in der Hauptstadt abgebrannt.

Am Donnerstagmorgen traf es einen älteren Wagen in der Quickborner Straße in Lübars, wie die Polizei mitteilte. Das Auto brannte vollständig aus. Verletzt wurde laut Polizei niemand. In den Nächten zuvor hatten Fahrzeuge in Heinersdorf und Rummelsburg gebrannt. Weil es sich um ältere Modelle handelte, schließt die Polizei in allen drei Fällen politische Motive für die Brandstiftungen aus.

(dpa/ap)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter