18.12.12

Köpenick

Juwelendiebe fahren mit Auto in Schaufenster

Mit einem gestohlenen Auto sind Diebe am frühen Dienstagmorgen in ein Berliner Einkaufszentrum gerast und haben das Schaufenster eines Juweliers gerammt. Wie die Polizei mitteilte, raubten die Täter den ausgestellten Schmuck und flüchteten. Die Diebe hatten den Wagen offenbar zunächst dazu benutzt, die Glastür des Einkaufszentrums in Berlin-Köpenick zu durchbrechen.

Nach dem Einbruch ließen sie das Auto einfach in der Passage stehen. Der Wert der Beute war zunächst noch unbekannt. Das Fahrzeug, ein silbergrauer BMW, war vor einigen Tagen in Reinickendorf als gestohlen gemeldet worden.

Diese Masche von Schmuckdieben ist nicht unbekannt: Im August 2011 waren mehrere Täter mit einem gestohlenen Wagen gegen die Tür eines Juweliers in den "Potsdamer Platz Arkaden" gefahren. Dort stahlen sie hochwertige Uhren und flüchteten ebenfalls zu Fuß.

Quelle: dpa/bee
© Berliner Morgenpost 2015 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Zoo von San Diego Zuckersüßes Baby-Hippo begeistert Besucher
Syrien Obama räumt Rückschlag im Kampf gegen IS ein
Auf der Flucht Komplizin befreit Kriminellen aus Psychiatrie
Überraschungskonzert Rolling Stones spielen für 5 Dollar im Club
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

„Abgerissen“

Diese Berliner Gebäude prägten einst das Stadtbild

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote