18.12.2012, 07:17

Köpenick Juwelendiebe fahren mit Auto in Schaufenster

Mit einem gestohlenen Auto sind Diebe am frühen Dienstagmorgen in ein Berliner Einkaufszentrum gerast und haben das Schaufenster eines Juweliers gerammt. Wie die Polizei mitteilte, raubten die Täter den ausgestellten Schmuck und flüchteten. Die Diebe hatten den Wagen offenbar zunächst dazu benutzt, die Glastür des Einkaufszentrums in Berlin-Köpenick zu durchbrechen.

Nach dem Einbruch ließen sie das Auto einfach in der Passage stehen. Der Wert der Beute war zunächst noch unbekannt. Das Fahrzeug, ein silbergrauer BMW, war vor einigen Tagen in Reinickendorf als gestohlen gemeldet worden.

Diese Masche von Schmuckdieben ist nicht unbekannt: Im August 2011 waren mehrere Täter mit einem gestohlenen Wagen gegen die Tür eines Juweliers in den "Potsdamer Platz Arkaden" gefahren. Dort stahlen sie hochwertige Uhren und flüchteten ebenfalls zu Fuß.

(dpa/bee)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter