17.12.2012, 17:56

Glienicke Kindergarten nach Verdacht auf giftige Gase geräumt

Ein Kindergarten in Glienicke ist am Montag wegen des Verdachts auf giftige Gase evakuiert worden. In einem Keller des Gebäudes, in dem sich auch die Kita befindet, war nach Angaben der Polizei zuvor aus einem Kanister ein Pflanzenschutzmittel ausgelaufen und hatte bei einem Mieter eine Atemwegserkrankung ausgelöst. Vorsorglich ließen die Beamten den Kindergarten räumen. Die 23 Mädchen und Jungen sowie vier Erzieher kamen für knapp zwei Stunden in einem benachbarten Sportstudio unter. Verletzt wurde niemand. Messungen der Feuerwehr hätten zunächst keine Hinweise auf Gefahrenstoffe ergeben, Proben der ausgelaufenen Substanz werden durch das Landeskriminalamt untersucht.

(dpa/nbo)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter