13.12.12

Berlin

Ehefrau in Hotel ermordet - Neun Jahre Haft für Chemiker

Ein Chemiker, der seine Frau in einem Hotel in Südkorea erdrosselt hatte, muss neun Jahre in Haft.

Das Berliner Landgericht verurteilte den 49-Jährigen am Donnerstag wegen heimtückischen Mordes. Der Akademiker fürchtete, dass seine Frau ihm die Hölle heiß machen würde, weil kein Geld mehr zur Verfügung stand, erklärte das Gericht. Er hatte seiner Frau erfolgreiche Finanzgeschäfte in Millionenhöhe vorgeschwindelt.

Der 49-Jährige wollte "ein Ende mit Schrecken, statt Schrecken ohne Ende", argumentierte das Gericht. Wegen einer Persönlichkeitsstörung des Mannes gingen die Richter von einer verminderten Schuldfähigkeit aus.

Quelle: dpa/bee
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Tödliches Virus Erstmals Ebola-Seuche in den USA festgestellt
Börsengang Experten enttäuscht vom Zalando-Start
Nach Vulkanausbruch Opferzahl am Ontake steigt weiter
Spanien Richter stoppen Referendum in Katalonien
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

BVG-Arbeiten

So sieht die Baustelle der U5 am Roten Rathaus aus

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote