12.12.2012, 17:20

Hoppenrade Schüler tritt am Boden liegende Lehrerin

Ein Schüler aus Hoppenrade (Prignitz) hat am Mittwoch seine Lehrerin geschubst und die anschließend am Boden liegende Frau mehrfach getreten.

Die 50-Jährige wollte den 17-Jährigen zuvor zur Rede stellen wollen, nachdem er andere provoziert hatte, berichtete die Polizei. Dazu fasste sie ihn an die Schulter, um ihn zu sich zu drehen.

Das brachte den jungen Mann zum Ausrasten. Er stieß die Lehrerin gegen einen Schrank, sie fiel zu Boden.

Danach trat er mit seinen Arbeitsschuhen gegen ihre Beine und Oberkörper. Die verletzte Frau wollte zum Arzt gehen. Der Schüler wurde bis zum Jahresende von der Schule verwiesen. Die Kriminalpolizei hat ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

(dpa/bee)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter