12.12.12

Lichtenrade

Polizei sucht nach Juwelier-Überfall Räuber mit Bildern

Mit der Veröffentlichung von Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einem Räuber, der im September ein Juweliergeschäft in Lichtenrade überfallen hatte. Der Unbekannte betrat am Donnerstag, den 27. September 2012, gegen 14.45 Uhr das Geschäft in der Bahnhofstraße und bedrohte den 38-jährigen Geschäftsinhaber sowie eine im Laden anwesende Kundin mit einer Schusswaffe. Nachdem der Geschäftsinhaber nicht auf die Drohung sowie eine Geldforderung eingegangen war, schlug ihm der Täter ein Telefon aus der Hand. Daraufhin verjagte der Überfallene den Täter aus dem Laden, der ohne Beute in unbekannte Richtung floh.

Der Räuber wird wie folgt beschrieben:

. 18 bis 21 Jahre alt

. 170 bis 180 cm groß und schlank

. kurze, schwarze Haare und Drei-Tage-Bart

. auffällig große Nase

. bekleidet mit einer grauen Sweat-Kapuzenjacke, einer dunkelblauen Jeanshose und schwarzen Turnschuhen

. bewaffnet mit einer silberfarbenen Pistole

Die Kriminalpolizei fragt:

. Wer kennt den gesuchten Mann?

. Wer kann Angaben zu dessen Identität und Aufenthaltsort machen?

. Wer hat zur Tatzeit Verdächtiges beobachtet?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 4 in der Eiswaldtstraße 18 in Lankwitz unter der Telefonnummer (030) 4664 - 473 122 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Die Bilder des Gesuchten können Sie im Internet unter dem Link http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/379239/index.html einsehen.

© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Tödliches Virus Erstmals Ebola-Seuche in den USA festgestellt
Börsengang Experten enttäuscht vom Zalando-Start
Nach Vulkanausbruch Opferzahl am Ontake steigt weiter
Spanien Richter stoppen Referendum in Katalonien
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Autobrände

Nacht der Brandanschläge in und um Kreuzberg

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote