12.12.2012, 07:21

Uckermark Querstehender Lkw sorgt für stundenlange Sperrung auf A11

Ein querstehender Lastwagen hat auf der Autobahn 11 in Richtung Stettin für eine stundenlange Sperrung gesorgt. Der 46 Jahre alte Fahrer hatte am Dienstagabend kurz nach der Ausfahrt Schmölln bei Randowtal (Uckermark) auf glatter Fahrbahn die Kontrolle über seinen Lastwagen verloren, wie die Polizei in Neubrandenburg berichtete. Er sei vermutlich zu schnell unterwegs gewesen, sagte ein Sprecher. Der Lastwagen sei gegen die Leitplanke geprallt und quer auf der Fahrbahn stehengeblieben. Kurz darauf rutschte ein Kleintransporter in den stehenden Lastwagen. Der Lkw-Fahrer kam mit leichten Kopfverletzungen ins Krankenhaus. Sonst wurde niemand verletzt. Die A11 blieb für mehrere Stunden gesperrt.

(dpa/nbo)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter