09.12.2012, 14:28

Spandau Spätkauf-Inhaber verkauft an Kunden Drogen

Die Polizei hat einen Spätkauf-Inhaber in Berlin-Spandau festgenommen, der seinen Kunden Drogen verkauft haben soll. Bei der Durchsuchung des Geschäfts und der Wohnung des 30-Jährigen fanden die Beamten am Samstag Hunderte Gramm Rauschgift, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Zudem wurden rund 100 Potenzpillen, verbotene Messer, ein Schlagstock und mehrere gestohlene Handys sichergestellt. Die Ermittler waren auf den Dealer gekommen, als sie kurz vor der Razzia zwei Männer beim Rauchen eines Joints nahe dem Laden entdeckten. Wie auch ein weiterer Konsument gaben sie an, die Drogen im Spätkauf erworben zu haben.

(dpa/nbo)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter