09.12.2012, 10:51

Kreuzberg Mann leblos in Hinterhof gefunden

Ein unbekannter Mann ist am Sonnabend tot in einem Hinterhof in Berlin-Kreuzberg gefunden worden. Bislang sei unklar, woran der Mann starb, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Hinweise auf ein Fremdeinwirken gebe es nicht. Nach Medienberichten könnte es sich um den ersten Kältetoten in diesem Jahr in Berlin handeln. Dies bestätigte der Sprecher zunächst nicht. Es werde aber vermutet, dass es sich um einen Obdachlosen handelte. Eine Obduktion soll nun Aufschluss über die Todesursache geben.

Die Berliner Verkehrsbetriebe stellen für Obdachlose indes auch dieses Jahr drei U-Bahnhöfe zur Verfügung. Die Haltestellen Schillingstraße, Südstern und Hansaplatz bleiben nachts geöffnet, damit Obdachlose sich dort aufwärmen und übernachten können.

(dpa/nbo)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter